Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)
Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)
Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)
Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)
Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)
Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)
Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)
Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)

Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)

Eintauchen in eine lebendige Architektur

Weitere Bilder:
  • Ausgezeichnete Architektur

    Ausgezeichnete Architektur
  • Sparkasse Middelfart – Middelfart, Dänemark

    Sparkasse Middelfart – Middelfart, Dänemark
  • Sparkasse Middelfart – Middelfart, Dänemark

    Sparkasse Middelfart – Middelfart, Dänemark
  • Sparkasse Middelfart – Middelfart, Dänemark

    Sparkasse Middelfart – Middelfart, Dänemark
  • Offene Bereiche

    Offene Bereiche
  • Offene Bereiche

    Offene Bereiche
  • Sparkasse Middelfart – Middelfart, Dänemark

    Sparkasse Middelfart – Middelfart, Dänemark
  • Moderne BUS-Steuerung

    Moderne BUS-Steuerung

Sparkasse Middelfart – Middelfart (DEN)

Das vom renommierten Kopenhagener Architekturbüro 3XN entworfene futuristische Bankengebäude besticht vor allem durch seine aufwändige zum Wasser des nahen Hafens hin abfallende Dachkonstruktion mit 83 Prismen. Im Innern der rund 5.000 Quadratmeter großen Sparkassenzentrale mit vier Plateaus dominieren offen wirkende Flächen mit unterschiedlicher Nutzung. Ziel der Planer war, den Beschäftigten eine transparente Atmosphäre mit einem im Sommer wie im Winter jederzeit angenehmen Raumklima zu schaffen und viel Tageslicht ins Gebäude zu lassen und gleichzeitig einen Blick auf das nahe Meer.

DORMA’s Beitrag zum Projekt

Der Schalterbereich des Kreditinstituts auf dem 1. Plateau des Gebäudes lässt sich mittels zweier Varitrans ComfortDrive Anlagen mit jeweils 12,5 Meter Länge vollautomatisch abtrennen, so dass unterschiedliche Raumnutzungen möglich werden. Die Gesamtlänge der Glas-Trennwand beträgt somit 25 Meter bei einer Höhe von 2,7 Meter. Jede der beiden Anlagen setzt sich aus 12 einzelnen Glaselementen zusammen. Aufgrund der räumlichen und architektonischen Vorgaben läuft eines der beiden Trennwandsysteme über Eck. Aktiviert werden die Anlagen jeweils über ein bedienerfreundliches Touchscreen.