Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)
Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)
Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)
Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)
Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)
Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)
Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)
Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)

Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)

Ein Stil prägendes Quartier. Mit Seele.

Weitere Bilder:
  • Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland

    Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland
  • 400.000 Lamellen aus Edelstahl steuern den Lichteinfall

    400.000 Lamellen aus Edelstahl steuern den Lichteinfall
  • Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland

    Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland
  • Der vollautomatische Drehflügeltürantrieb ED 100/250

    Der vollautomatische Drehflügeltürantrieb ED 100/250
  • Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland

    Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland
  • Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland

    Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland
  • Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland

    Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland
  • Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland

    Thyssen Krupp Quartier, Essen, Deutschland

Thyssen Krupp Quartier - Essen (GER)

Das Thyssen Krupp Quartier ist ein architektonisches Meisterwerk, zugleich ein Symbol für die Zukunft gerichtete Entwicklung des Konzerns. Beim Bau der neuen Zentrale setzte man auf innovative Architektur und Nachhaltigkeit. Dabei entstand ein Ensemble aus L-förmigen Einzelbaukörpern, die nach dem Prinzip „Schale-Kern“eine gemeinsame Mitte umschließen: das 50 Meter hohe kubusförmige Herzstück Q1, Sitz des Headquarters. Ein transparenter Kern, der im Norden und Süden von zwei imposanten Landschaftsfenstern eingefasst wird, in denen sich die Wasser- und Grünflächen der Außenanlage spiegeln. So entsteht eine symbolträchtige grüne Seele inmitten der „rauen Schale“ der Fassaden.

Ein Gebäude als Kraftwerk.

Beim Bau und Betrieb des Quartiers spielt der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen eine elementare Rolle. Basis dafür ist ein effizientes Energiekonzept.
Die Gebäude werden mittels Geothermie beheizt und gekühlt. Die Abluft der Büros wird zur Erwärmung genutzt. Den Stromverbrauch reduziert ein vollautomatisches System mit tageslichtabhängiger Helligkeitsregelung.

DORMAs Projektbeitrag

Das Thyssen Krupp Quartier ist ein inspirierender Ort für Menschen und ihre Ideen. Hochmoderne Zugangstechnologien von DORMA erleichtern die Kommunikation. Wie z.B. Türschließer, OGRO Türdrücker, Raumtrennsysteme und diverse automatische Türantriebe.